pbem-spiele.de


AndroCon - Spähren des Kosmos

 

Allgemeine Einleitung zu AndroCon in abgewandelter Form von Wolfgang Schnack:

“Bei ANDROMEDA CONNECTION (oder auch ANDROCON) handelt es sich um die nichtkommerzielle SF-Simulation eines Universums (mit Rollenspielelementen), dessen Großraumstruktur auf Galaxienhaufen basiert.

In solch einem Galaxienhaufen, welcher aus Hunderten von Galaxien bestehen kann und einen Durchmesser von mehreren Millionen Parsec hat, agieren jetzt die Spieler. Jede Galaxie hat einen Durchmesser von bis zu 70000 Parsec und kann aus mehreren hunderttausend Sternen, Planetensystemen, Planeten, Monden, Dunkelwolken, Supernovaen, Neutronensternen, Black Holes usw. bestehen. Bei den Himmelsprojektionen und Karten (siehe Illustrationen dieses Artikels) handelt es sich um echte Ausschnitte aus einem der ANDROCON-Universen. Keiner der Punkte (und sei er noch so klein, oder noch so schlecht abgedruckt) stellt weniger als mindestens eine Sonne dar.

 


Die Raumschiffe, die von den Spielern geflogen werden, wurden zuvor von diesen selbständig konstruiert und bei einer Werft in Auftrag gegeben (und nicht etwa aus vorgefertigten Einzelmodulen zusammengesetzt) werden müssen. Wenn das den SF-interessierten Leser nicht reizt…

 

In solch einem Universum sind viele Lebensformen und mehrere hundert Spieler zugelassen. Die Spieler können eigene Raumschiffe, Förderroboter, (Raum-)Stationen und sogar Werften konstruieren sowie Kolonien gründen. Den Ambitionen des einzelnen Spielers sind dabei (fast) keine Grenzen gesetzt. Ob er sich nun der Forschung, dem Handel, dem Piratentum, dem Militär, einer der vielen Wirtschafts- oder sonstigen Organisationen verschreibt, Planeten und Rohstoffmonde ausbeutet, Planeten besiedelt usw., bleibt allein seiner Fantasie überlassen.

 

Das Spiel wird per E-Mail gespielt. Ein Spielklient ist ansonsten nicht unbedingt notwendig. Es gibt aber unterstützende Tools, wie z.B. Excel-Dateien. 

 

Das Simulationssystem ist recht allgemein gehalten (vorkommende Namen von Raumschiffen, Personen, Lebensformen, Orten usw. werden z. B. von den Spielern frei gewählt und nicht von der Simulation vorgegeben), so daß sich jeder Spieler in der Rolle eines oder mehrerer Raumschiffkommandanten wohlfühlen kann; ob er nun aus dem ST, SW, B5, PR, RD, RP oder sonst einem Bereich kommt. Wichtig ist nur ein allgemeines Interesse an SF. Personen, die einen Mangel an Fantasie aufweisen oder die erwarten, daß ihnen alles vorgekaut wird, sollten sich lieber nicht in die Weiten eines ANDROCON-Universums vorwagen, denn in der Anleitung steht nur das Nötigste (weitergehende Informationen gelten als Erfahrungsschatz des jeweiligen Spielers). Gleiches gilt für Leute, für die die Welt, in der sie leben, an den oberen Schichten unserer Atmosphäre endet, denn diese Simulation ist (mindestens) dreidimensional.”

 


Prolog zu 'Sphären des Kosmos':

Bei dieser AndroCon-Partie soll ein großer Schwerpunkt auf Rollenspiel gelegt werden. Die volle Wirkung und damit den Spielspass entfaltet sich vor allem erst dann, wenn die Spieler selber auch entsprechend interagieren. Man beachte die Lebensgewohnheiten, Philosophien, Namensgebungen, etc. der verschiedenen Rassen. Die folgenden Hintergrundinformationen sind bewusst recht knapp aufgeführt, um möglichst viel Freiheit bei der Entwicklung des Universums durch die Spieler zu ermöglichen. 

Angedacht sind derzeit auch noch die Möglichkeiten der Durchführung von Spezialaktionen, die dann in Textform verfasst und vom Spielleiter durchgeführt werden. Dabei sollen der Freiheiten keine Grenzen gesetzt sein. Das gilt allerdings auch für die daraus entstehenden Konsequenzen. Dazu aber später mehr. Nun aber mehr Informationen zum Universum...

Hintergrundgeschichte:

In einer fernen, fernen Zukunft, irgendwo in einer Galaxis namens Andromeda erschütterten vor Jahrtausenden militärische Konflikte unterschiedlichster Fraktionen und Rassen den Weltraum. Die Konflikte führten nahezu einer Ausrottung und Rückentwicklung verschiedener Völker. Immenses Wissen ging dabei verloren. Nur noch Fragmente aus der Geschichte sind einigen, wenigen Historikern noch bekannt. Inmitten dieser Zeit, wo das technologische Wissen für die Raumfahrttechnologien neu erkoren wurde, machen sich wieder Raumschiffe auf ins Unbekannte der Galaxis...

 

Fraktion: Terranische Republik

Rasse: Menschen

Heimatstern: Anima

Heimatwelt: Patria

Atmosphäre: Sauerstoff

Heimattkolonie: Stella City

Heimatwerft: Caelestis Shipyard

Heimatstation: Port Aether

Regierungsform: Demokratie

 

Im Laufe des letzten Jahrhunderten hat der Fortschritt mit immensen Sprüngen Einzug in die Gesellschaftliche Entwicklung der Menschen gehalten. Zwar werden die Regierungoberhäupter demokratisch gewählt, aber mittlerweile üben vor allem die Megakonzerne so viel Macht aus, daß im Volksmund die Konzerne als wahren Herren der Menschen betrachtet werden. Militärische Konflikte unter den Menschen finden größtenteils zwischen den Konzernen statt, die um die Macht von Patria ringen.

Es ist im Glaube der Bevölkerung stark verankert, dass der Ursprung der Menschen einst auf einem heiligen und himmlischen Planeten stammt. Die Konzerne machen sich gerade diesem Mythos zu nutze, um mit der neu entwickelten Raumfahrtechnolgie die Eroberung des Weltraums voranzutreiben und verfolgen dabei eigene, wirtschaftliche Interessen.

 

Fraktion: Sleeth Königreich

Rasse: Sleeth

Heimatstern: Saharuu

Heimatwelt: Zrinthark

Atmosphäre: Methan

Heimattkolonie: Kazuul

Heimatwerft: Barathrond

Heimatstation: Nagaraght

Regierungsform: Feudalismus

 

Die Sleeth sind eine auf zwei Beinen aufrechtgehende Echsenrasse von imposanter Statur. Der durchschnittliche Sleeth wird über 2,20 m groß und deren soziales Gefüge basiert auf einem feudalistisch ausgerichteten Gesellschaftssystem. Die Oberhäupter der Familien verfügen je nach Grad ihres Titels über entsprechende Besitztümer. Obwohl offene Konflikte strikt verboten sind, ist die Machtgier des Familien groß und nicht selten fallen unliebsame Gegner einer Attentat zum Opfer. Allen voran steht der Ithiacu Rakha-Taeth als autarker Herrscher allen vor. Der Titel Ithiacu ist mit dem eines Königs oder Kaiser vergleichbar.

Auch wenn die Technologie der Sleeth recht imposant erscheinen mag, so ist deren Glauben an eine Vielzahl von Göttern sehr stark ausgeprägt und die Priester geniessen ein hohes Ansehen in der Bevölkerung mit einer Vielzahl an Privilegien. 

Im Vergleich zu den Menschen verfügen die Sleeth deutlich mehr Wissen über ihre Geschichte. So ist ihre Heimatwelt auch gleichzeitig ihre Ursprungswelt und vor Jahrtausenden tobte ein Krieg gegen die Menschen, bei dem die Sleeth unterlagen. Viele Welten wurden komplett vernichtet und die Heimatwelt nahezu zerstört. Was allerdings danach mit den Menschen passierte ist gänzlich unbekannt. Aber die Erinnerung an die Ausrottung durch sie wird von Generation zu Generation weiter getragen.


AndroCon News:
Neu: AndroCon - Sphären des Kosmos
Rubrik: AndroCon

Von: Sun-E

Datum: 08.04.14 21:02
AndroCon

Wir versuchen wieder einmal ein neues Spiel zu etablieren. Diesmal ein alten Klassiker von Ende der 90er. In der Vergangenheit liefen bereits mehrere Partien mit mehreren hundert Spielern. Wir versuchen nun eine neue Partie mit einem kleinen Kreis von 5-10 Spielern zu starten und hoffen, dass im Laufe der zeit etliche weitere Spieler einsteigen. Denn ein Spieleinstieg in AndroCon ist jed...

[mehr]


Submenü

Regeln/Tools
Anmeldung
Beispielauswertung


Anmeldung

Einstieg in die das Spiel ist jederzeit möglich.