PBeM-Spiele
Aktuelle Zeit: 21.01.2019 00:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neue Eressea-Partie?
BeitragVerfasst: 16.10.2018 21:15 
Offline
Forumheld
Forumheld
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2005 16:41
Beiträge: 366
Wohnort: Karlsruhe
Hi,

ich würde hier gerne mal Optionen für eine neues Spiel sammeln und bewerten. Die Ausgangslage (aus meiner Sicht):

Deveron ist beendet. Drachensgrab de facto ebenfalls. In E3 sind noch 36 Parteien übrig. E2 lebt, hat aber nicht mehr viel von dem ursprünglichen Spiel.

Ich will keinen davon abhalten, in seiner Welt fröhlich weiter zu spielen, aber ich hätte Lust auf was Neues. Aber was? Was hätte am meisten Potential, alte und neue Spieler zum Mitmachen zu motivieren? Ein neues E3, ein HSE, eine Welt mit besonderen Zielen, wie in Drachensgrab angedeutet? Wie verhindert man, dass Spieler dadurch in den alten Welten aufhören oder will man das überhaupt? Welche Regeln sollte so ein Spiel haben?

_________________
--> Drachensgrab-Regeln

Bild

--> Fehlermeldungen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Eressea-Partie?
BeitragVerfasst: 19.10.2018 16:34 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 20.12.2004 15:05
Beiträge: 144
Bin gern bei etwas Neuem dabei.

HSE ist mir zu hektisch bzw. hat man zu schnell genau an dem Termin was anderes vor.
Etwas E3 mäßiges mit definiertem Ziel/Ende würde mir reichen, eine Story oä würde mich noch mehr motivieren.

Ich glaube nicht das jemand dafür in E2 aufhört und der Zustand der Anderen ist ... naja


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Eressea-Partie?
BeitragVerfasst: 19.10.2018 16:49 
Offline
Forumstar
Forumstar
Benutzeravatar

Registriert: 30.06.2003 09:25
Beiträge: 654
Wohnort: Ritus
Ich werde E2 weder aufhören, noch eine neue Partie mitspielen. Ich wollte nur an den Start von E3 erinnern, dort hatte man für den ersten Zug eine Woche und dann gab es 2 ZAT/Woche bis die mehrheit der Spieler im Chat für eine Umstellung auf 1/Woche war. Ich fand das damals zimlich cool um die langsamen ersten Wochen des Spiels etwas abzukürzen. Aber im nachhinein betrachtet fänd ich es besser, wenn im Vorfeld klar ist, wann die Umstellung von 2 auf 1 ZAT pro Woche ansteht. WIchtiger war damals glaube ich, dass die Zeit für die Diplomatiemails knapp wurde, nicht so sehr, dass die Zeit für die Befehle eng wurde. Nur als Denkanstoss für eine neue Partie.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Eressea-Partie?
BeitragVerfasst: 20.10.2018 05:42 
Offline
Anfänger
Anfänger
Benutzeravatar

Registriert: 25.12.2016 00:13
Beiträge: 41
Wohnort: Shanghai
Ich hatte hier mal ein paar Ideen, aufgezeichnet und geguckt wie viel Interesse es gäbe: viewtopic.php?f=16&t=4171

Prinzipiell fehlt mir das Rollenspiel ein wenig bei Eressea und ich würde gerne was neues spielen.
Andererseits hatten in meinen Augen neue Partien oft dasselbe Problem:
- Sie waren nicht Eressea und Parteien wurden mehr von gelangweilten Spielern als zweit Parteien geführt
- Das grundsätzliche Design-Problem des Parteiensterbens wurde nicht gelöst

Das führt doch letztendlich dazu, dass wenn die zweite Partie auch öde wird, die Spieler umso eher aufhören, und sich wieder mit der Eresseapartei rumöden wo es noch einen grösseren Nostalgiewert hat zu spielen.

Ich kann mir zwei Lösungen vorstellen:
- Spiele die Grundsätzlich ein Spielende haben. (Siehe meine Vorschläge für Capture the flag, oder Missionsbasier)
- Spiele die eine Lösung für das Parteiensterben finden. (Mein Kulturvolkvorschlag).

Zu den Glanzzeiten-Eresseas gab es zahlreiche Klone, wovon ich einige gespielt und an einem auch mit-programmiert.
Viele davon waren basiert auf einer Fortentwicklung von German Atlantis die etliche von Eressea Featuren kopiert hatte.

Was vielen dieser Spiele fehlte, war schlicht ein originelles Konzept, das regeltechnisch oder atmosphärisch das Spiel von Eressea abgesetzt hätte.
Was ich mir von einer Partie wünschen würde, ist dass die Guten Eigenschaften von Eressea übernommen werden, aber ein paar (möglicherweise recht simple, aber drastische) Änderungen ein neues Spielkonzept produzieren..

Hier mal ein paar zufällige Ideen. Jede davon ist ein neues, andersartiges Spiel. Programmieraufwand hoffentlich vertretbar.
- Man behält die Regeln, benennt aber alle Resourcen um so daß es sich bei dem Spiel um die Besiedlung eines fremden Planetens handelt.
- Oder man macht das Spielfeld dreidimensional,
- Einheitenlimit auf 10 runtersetzen (und ein bisschen was an den Magiern schrauben)
- Reisebeschleunigung um Faktor 4: Wandergeschwindigkeit ist 5 Regionen/Runde, Reiten auf einer Strasse 20.-
- In einer Kampfrunde finden nur 100 Attacken pro Seite statt, eine Nachbarregion zu bewachen gibt +3 Angriffsbonus
- Computergesteuerte Orks, machen den Spielern das Leben schwer, sind aber wesentlich Klüger als Monster
- Aufbau wird verlangsamt, alle Resourcen werden knapper.
- ATTACKIERE und BEWACHE werden abgeschafft.
- Bäume werden Spielerrasse
- Alle Einheiten sind eine eigene Partei und werden von einem Lua-script gesteuert. MACHE TEMP erschafft eine neue Partei und erlaubt der Muttereinheit den Code der Kindeinheit festzulegen.
- Vorlage läuft serverseitig und ZAT ist alle 10 Minuten (oder stündlich, wenn Auswertung zu lange braucht)
- Das Spiel spielt in der Jetztzeit und ist eine Wirtschaftssimulation mit konkurrierenden Restaurantketten
- Ein neuer Gebäudetyp Zeitportal erlaubt es 100 Jahre in die Vergangenheit zu reisen (und die Gegenwart zu ändern).
usw.
- Rorqual, aber mit Eressea-code

Wenn jemand eine interessante Idee hat, wäre ich durchaus interessiert ein bisschen Energie in den Quellcode zu stecken und herum-zu-basteln.

Gruss,
Wider

PS: HSE fänd ich gut, würde aber vermutlich aus Zeitzonengründen nur schwer dran teilnehmen können :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Eressea-Partie?
BeitragVerfasst: 20.10.2018 19:52 
Offline
Forumheld
Forumheld

Registriert: 31.07.2006 10:06
Beiträge: 323
HSE halte ich heute für nicht mehr machbar, weil nicht genug Spieler dazu in der Lage sind, ein ganzes WE nur mit Eressea zu verbringen.
Einheitenlimit 10 halte ich für uinspielbar, bei Drachensgrab war das EInheitenlimit 50 und es hat andauernd nur Probleme gemacht. Man braucht 3 Magier, Bergabuer und Steinbauer, Segler und Schiffbauer, Krieger uns Stadthalter ...
Wie Du Dir ein Spiel ohne Attackiereund Bewache vorstellst weiß ich nicht wirklich.

Ich könnte mir einige komplette Umstellungen vorstellen, vor allem will ich die Notwendigkeit, Stadthalter zu haben und Schmieden etc. auch zu besetzen loswerden. Ich denke eher in eine Richtung, den Heldenmechanismus aus- und umzubauen. Anstatt der Anzahl an Personen geht die Anzahl an Bauern ein, normale Krieger werden abgeschafft. Man hat nur noch Spezialisten, die durch die Lande reisen. Evtl. kann man in einer Region Befehle geben, wodurch die Burgen zu einer Art Fabrik werden würden. Außerem wurde schon mal diskutiert, ob Burgen nicht die Kontrolle über benachtbarte Regionen beinhalten sollten. Auch das fände ich interessant.

_________________
EON, Der unbekannte Orden (uo), 7. Welt (augestorben)
Gaurogar, Gaurogars Grunts (gaur) 15. Welt
Gaw Zkin, Grüne Riesen (zkin) E3 (ausgestorben)
Glod Donnerschmied (gLod), Späteinsteiger E2
Zaphod, kleine Gruene, Drachensgrab Testspiel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Eressea-Partie?
BeitragVerfasst: 20.10.2018 19:56 
Offline
PBEM-Gott
PBEM-Gott
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2002 19:29
Beiträge: 2131
Wohnort: Vestfold, Norwegen
Titel: Eressea Spielleiter
EON hat geschrieben:
Man braucht 3 Magier, Bergabuer und Steinbauer, Segler und Schiffbauer, Krieger uns Stadthalter ...
Wie Du Dir ein Spiel ohne Attackiereund Bewache vorstellst weiß ich nicht wirklich.


SCNR: Du bist der zweite Spieler diese Woche, der Statthalter falsch schreibt. Bist du sicher, dass Du kein Doppelspiel in E2 betreibst, und wir uns dort gerade getroffen haben?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Eressea-Partie?
BeitragVerfasst: 20.10.2018 20:17 
Offline
Forumheld
Forumheld

Registriert: 31.07.2006 10:06
Beiträge: 323
Doppelspiel??? IIIIIIIch????? Sowas würde ich doch NIE machen!!!! (Außer wenn es nötig ist, weil meine Alliierten wegsterben, oder wenn es von der Spielleitung erlaubt ist weil genug Abstand zwischen den Parteien ist oder wenn ....)

Aber tatsächlich kannst Du in meiner Signatur nachlesen, welche Parteien mir gehören. Ich spiele keine anderen.

Ich vermute, der andere Spieler und ich sind beide nicht soooo gut in Rechtschreibung und Gram(m?)atik. Ich jedenfalls dachte an Stadt+Halter ...

_________________
EON, Der unbekannte Orden (uo), 7. Welt (augestorben)
Gaurogar, Gaurogars Grunts (gaur) 15. Welt
Gaw Zkin, Grüne Riesen (zkin) E3 (ausgestorben)
Glod Donnerschmied (gLod), Späteinsteiger E2
Zaphod, kleine Gruene, Drachensgrab Testspiel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Webhosting by sunrise design ohg