PBeM-Spiele
Aktuelle Zeit: 20.10.2018 04:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spielende Deveron, E3?
BeitragVerfasst: 04.02.2018 12:16 
Offline
PBEM-Gott
PBEM-Gott
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2002 19:29
Beiträge: 2106
Wohnort: Vestfold, Norwegen
Titel: Eressea Spielleiter
Ich habe die Auswertung von Deveron bis auf weiteres eingestellt, da nur noch 5 Spieler aktiv zu sein scheinen. Die betroffenen haben eine Email bekommen, mit der Frage, ob und wie es weiter gehen soll.

Irgendwann wird diese Frage auch auf E3 zukommen: Ohne neue Parteien kann kein Endlosspiel auf Dauer überleben. Da es kein Spielziel gibt, ist für mich schwer zu sagen, wann es vorbei ist. Würde mich also interessieren, was die verbliebenen Spieler dazu denken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielende Deveron, E3?
BeitragVerfasst: 08.02.2018 00:31 
Offline
Forumheld
Forumheld
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2005 16:41
Beiträge: 364
Wohnort: Karlsruhe
Musste das Thema ein paar mal lesen, bis ich kapiert habe, dass es wohl hier nicht primär um die in E3/4 Spielenden geht, sondern um das Spiel-Ende. Lustig. Beabsichtigt?

Info für Aussenstehende: In E3 spielen jetzt noch 54 Parteien von einst 452. Vermutlich sind es weniger Spieler.

Ich bin noch dabei, gedenke aber, bald aufzuhören. Die letzten großen Schlachten sind geschlagen. Es gibt noch Scharmützel und es ist möglich, dass noch mal was passiert, aber für mich ist die Luft ziemlich raus. Es gibt auch wenig andere interessante Ziele. Klar kann man den Ehrgeiz entwickeln, auch auf den letzten Vulkan noch eine Zitadelle zu bauen, aber das finde ich doch recht fad. Muss man natürlich nicht so sehen.

Ich habe nur noch äußerst wenig Kontakt zu Mitspielern und das Rollenspiel hat sich von vornherein sehr in Grenzen gehalten. Ich würde ein Spielende für sinnvoll handeln und mir davon vielleicht ein Spielerpotenzial für neue Projekte erhoffen. Was kommt als nächstes?

Halb OT: In Drachensgrab sind es jetzt auch noch 4 aktive Spieler. Vielleicht auch nur 3. Das war aber auch nie als Langläufer geplant. Immerhin steht dort jetzt schon Auswertung 45 an. In 4 Jahren hätten wir E3 eingeholt. Deveron schon kurz nach dem 10-jährigen E3-Jubiläum. :wink

_________________
--> Drachensgrab-Regeln

Bild

--> Fehlermeldungen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spiel-Ende E3?
BeitragVerfasst: 21.02.2018 14:47 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 20.12.2004 15:05
Beiträge: 144
Ja die Luft ist mehr oder weniger raus. Die großen Schlachten sind geschlagen. Man könnten sicher noch jahrelang (Anti-)Guerillakrieg führen aber ich glaube keine der unterlegenen Parteien sieht noch eine Chance direkt zu siegen. Man daddelt noch ein bischen herum für kleinere Siege oder wartet bis bei den Gegner genug aufgehört haben. Letzteres wird aber eher durch um sich greifendes Multispiel abgefangen. Man wollte zwar in E3 die Verzahnung der Parteien lockern aber Einheitenlimit, Truppenausbildung, Magier und Helden sind zu große Verluste als das man eine Partei gehen lassen will.

Wenn es für dich Enno kein zu großer Aufwand ist würde ich haber die letzten Spieler noch weitermachen lassen bis eine vergleichbare neue Partie startet. Einfach um des Spielens willen, weniger für besondere Ziele.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielende Deveron, E3?
BeitragVerfasst: 01.03.2018 17:08 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 10.03.2014 11:40
Beiträge: 138
Ja, die Luft ist raus. Ich mag E3, aber man muss sich Ziele schon wirklich suchen. Für mich ist es nur noch SimCity. Das macht noch Spaß, aber ich würde ein Ende und etwas neues bevorzugen.
Gern wieder mit E3 ähnlichen Regeln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielende Deveron, E3?
BeitragVerfasst: 01.03.2018 18:04 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 18.08.2014 17:24
Beiträge: 9
Es gibt noch viel was man tun kann, aber wenn es die Option gibt E3 durch ein neues Spiel zu ersetzen, bin ich dabei.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielende Deveron, E3?
BeitragVerfasst: 09.03.2018 23:23 
Offline
Forumheld
Forumheld
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2005 16:41
Beiträge: 364
Wohnort: Karlsruhe
Die Luft ist raus, scheint der breite Tenor bei uns zu sein oder optimistisch formuliert: Höchste Zeit für was Neues!

_________________
--> Drachensgrab-Regeln

Bild

--> Fehlermeldungen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielende Deveron, E3?
BeitragVerfasst: 10.03.2018 17:33 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: 15.04.2005 15:24
Beiträge: 11
Oh Mann, das war jetzt relativ aufwendig den lange nicht genutzten Login wieder zu verwendbar zu machen. Aber da bisher unsere Sicht noch nicht kommuniziert wurde, musste ich mich einklinken, auch wenn ich schon ziemlich lange nicht mehr im Forum aktiv war.

Tatsächlich sind wir geschlagen und mehr als Ärger machen ist schon lange nicht mehr drin. So richtig ist bei uns aber trotzdem die Luft noch nicht raus, obwohl ich Dich (Enno) verstehen kann, wenn Du hier die Auswertungen langsam einstellen möchtest.
Für mich wäre es schwer jetzt aufzuhören, denn ich würde mich aktuell zu keiner weiteren Partie mehr anmelden. Ich würde damit einen Strich unter etwa 15 Jahre Eressea machen, das fällt mir tatsächlich nicht leicht.

Gerade E3 hat mir einige Schwächen des aktuellen Spielsystems vor Augen geführt, die mich davon abhalten würden noch einmal eine Partie zu beginnen. Grundsätzlich fand ich die Regeln von E3 übrigens ziemlich gelungen. Aber Eressea tendiert zu Mega-Allianzen, bei denen die letztendlichen Entscheidungsschlachten einen Aufwand mit sich bringen, den man mit dem RL eigentlich nicht vereinbaren lässt. Ich hatte versucht wenigstens so etwas ähnliches wie eine ehrbare Entscheidunggschlacht zu bewerkstelligen, aber die Koordination von über 30 Spielern führt zu einem Arbeitsaufwand von deutlich mehr als 15 Stunden die Woche. Was langfristig eigentlich für niemanden haltbar ist, oder wie bereits angedeutet im massiven Multiplay endet. Tatsächlich ist das im Multiplay deutlich leichter leistbar als zu versuchen das mit Spielern zu stemmen.
Ich hatte mal überlegt ob es möglich wäre Eressea-Regeln zu schaffen, die etwas weniger Zeitintensiv wären. Aber das Einzige was mir eingefallen ist, wäre ein sehr wichtiges Element Eresseas auzugeben, den "Zwang" zur Kooperation. Viele Bündnispartner machen vor allem dadurch Sinn, da sie der Schlüssel zu mehr Magiern, Helden, Rassenboni etc. sind. Dadurch kommt es auch zu Verzahnungen, die es nicht zulassen bestimmte verbündete Parteien einfach ziehen zu lassen. Damit würde man aber vielleicht auch auf einen der wichtigsten Punkte Eresseas verzichten, die Kooperation. Ich habe gerade in dieser Partie wieder viele Spieler kennen gelernt, zu denen ich sonst keinen Kontakt erhalten hätte. Insofern scheint sich das Problem so ohne weiteres nicht lösen zu lassen, ohne auf das wichtigste an dem Spiel zu verzichten. Wer weiß, vielleicht hat ja jemand eine Idee, wie man die Regeln ändern könnte, so dass sie kleine Bündniss von 3-7 Parteien bevorzugen. Dann wäre ich nochmal zu einem Versuch bereit.

Denn ich habe eigentlich sehr gute Erinnerungen an die vielen Jahre Eressea.
Und E3 würde ich jetzt noch so lange weiter spielen wie es geht. Da kann ich wohl auch für die anderen aus unserem versprengten Haufen reden.

Grüße,
OhneHa


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielende Deveron, E3?
BeitragVerfasst: 10.03.2018 17:53 
Offline
PBEM-Gott
PBEM-Gott
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2002 19:29
Beiträge: 2106
Wohnort: Vestfold, Norwegen
Titel: Eressea Spielleiter
Es freut mich, hier so viele positive Bewertungen zu lesen, und ich glaube, der Konsens geht dahin, dass wir E3 laufen lassen sollten, bis wirklich niemand mehr spielen will, oder halt nur noch eine Partei übrig ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielende Deveron, E3?
BeitragVerfasst: 16.10.2018 19:17 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 15.10.2018 19:32
Beiträge: 1
Nach dem sich meine Allianz in E3 jetzt doch noch auf die große Bühne gewagt hat, wurde ich auf diesen Gesprächsverlauf hier aufmerksam gemacht (Danke Ohnetta).

Nachfolgend ein paar Antworten auf meine Vorredner.

@Solthar, Xikkz, OhneHa:
„…die großen Schlachten wurden geschlagen“ (8.2.2018) – Nein, wurden sie nicht!
Vor ein paar Wochen fand die letzte größere Schlacht statt.
Durch den Angriff auf Aurelias Allianz ist wieder mehr Leben in die Welt gekommen und das Spiel, auch wenn es verdammt anstrengend war, hat seit Anfang des Jahres wieder richtig Spaß gemacht.
Leider sind die geschlagenen Parteien per NMR aus der Welt ausgeschieden, ob aus Frustration, Lustlosigkeit oder weil sie geschlagen waren, sei mal dahin gestellt.
Besonders schade finde ich es aber, dass der 2. Teil der Invasoren sich auch per NMR verabschiedet hat. Ich dachte eigentlich, dass es noch zu einem Schlagabtausch um die Vorherrschaft in E3 kommen würde.

An dieser Stelle möchte ich auch einmal auf das anscheinend stark ausgebaute Multiplay zu sprechen kommen. Fast – bin mir bei einer Partei nicht sicher - alle Parteien von Aurelias Allianz hatten zu Beginn des Krieges mit Morgenstern und DeltaShield nur einen Spieler pro Partei. Wir hatten nicht die massiven Vorteile des Multiplays, wir hatten die Vor- und Nachteile aktiver Spieler!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielende Deveron, E3?
BeitragVerfasst: 16.10.2018 21:16 
Offline
Forumheld
Forumheld
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2005 16:41
Beiträge: 364
Wohnort: Karlsruhe
Jorn hat geschrieben:
Vor ein paar Wochen fand die letzte größere Schlacht statt.

Hihi, weiß ich.

Wenn die Welt groß genug ist, gibt es letztlich keine "Gewinner". Es gewinnen die, die am längsten durchhalten. Der Krieg wäre keineswegs verloren gewesen, aber unsere Leute hatten - aus einer Kombination von Gründen - keine Lust mehr zum Weitermachen. Finde ich auch schade, aber ich wollte eigentlich schon vor Wochen aufhören. Das Spiel war an einem absurden Punkt von Megabündnissen, die immer wieder mit Parteiausfällen zurecht kommen mussten. Am Schluss gab es vielleicht noch zwei, drei aktive Spieler, die irgendwann keine Lust mehr hatten, die anderen mitzuschleppen. Es wurden vielleicht ein paar kleinere Parteien mitgeschleppt, aber zu großartige Mehrfachspieler gab es, soweit ich sehen konnte, nicht.

Natürlich könnt ihr gerne weiterspielen, aber für mich stellt sich schon lange die Frage nach der Motivation. Vielleicht wäre es besser, neu anzufangen und möglichst viele Spieler für eine neue Partie zu motivieren? Diskussion hier

_________________
--> Drachensgrab-Regeln

Bild

--> Fehlermeldungen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielende Deveron, E3?
BeitragVerfasst: 17.10.2018 22:21 
Offline
Etabliertes Mitglied
Etabliertes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2003 13:41
Beiträge: 164
Persönlich fand ich das abrupte Ende sehr unschön.

Bevor wir uns Aurelia angeschlossen hatten, hatten wir den Krieg eigentlich schon lange verloren. In zwei wichtigen Schlachten knapp geschlagen, und dann über Echtzeit-Jahre nur noch Rückzugsgefechte Insel um Insel, bis nur noch ein harter Kern auf nicht anlandbaren Mini-Inselchen übrig war, von denen kaum mehr als Nadelstiche und Partisanenaktionen möglich waren. Trotzdem haben wir nicht aufgegeben, uns einen neuen Verbündeten gesucht, und alles auf eine Karte gesetzt.
Das Ergebnis kennen wir, nach eine mehrwöchigen Schlacht, die am Anfang so aussah als würde sie in die andere Richtung kippen habt ihr wohl beim späten Rückzugsversuch einen Patzer gemacht und in der Folge geschmissen. Schade eigentlich, das hätte damit noch lange nicht entschieden sein müssen, ihr hattet noch gewaltige Reserven. Ich fand die ganzen NMRs offen gesagt uns gegenüber etwas unfair, nachdem wir so lange gegen gehalten und versucht haben noch einen passablen Gegner abzugeben. Wir hätten schon vor zwei Jahren schmeißen können.

Sei's drum, am Ende siegt nicht der mit den meisten Truppen, sondern der mit der längeren Ausdauer. Ich kann ja durchaus verstehen dass man irgendwann keine Luste mehr auf den extremen Koordinationsaufwand hat. Eine Ingame-Lösung hätte mir trotzdem besser gefallen.

Eine neue Partie, vielleicht, für mich aber nur unter bestimmten Voraussetzungen: Von Anfang an fixe Bündnisse, die zusammen auf gleichwertigen Inseln starten (ja, ich war der dumme Ork, der zu Beginn weder Holz noch Steine noch Eisen hatte, die Unterschiede im "Startglück" waren extrem in E3).
Dann ein definiertes Ende, sei es Kontrolle über ein bestimmtes Gebiet oder größte Anzahl Regionen nach xxx Runden oder whatever. Aber ein Ende, auf das man seine Strategie ausrichten kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielende Deveron, E3?
BeitragVerfasst: 18.10.2018 14:13 
Offline
Forumheld
Forumheld
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2004 21:49
Beiträge: 387
Wohnort: Singapur
Ich muss zugeben, ich war ziemlich überrascht dass wir (=Aurelias) am Ende gewonnen haben. Ich hab eigentlich für den Kriegseintritt gestimmt, um glorreich unterzugehen und nicht einfach so dahinzusterben. ;) So kann man sich irren, und am Schluss gab es dann sogar noch das Laenschwert als Beute (Bis zu dem Kampf wusste ich nicht mal das es in E3 Laen gibt. ) :D

Auf der anderen Seite war es dann doch stressiger als gedacht und mir fällt so ein bisschen auf das die Motivation, sich nun um die erbeuteten Gebiete zu kümmern (oder auch nur die Truppen wieder irgendwie nach Hause zu verschiffen) nicht mehr soo hoch ist.

Ich bin froh, das das Spiel im Frühjahr nicht vorbei war. Und noch hoffe ich das die Flaute nach dem Sieg vorüber geht und mir ein paar weitere Ziele für E3 einfallen.

_________________
Ehemals: Obermagier Bruck von den Fano-Waldelfen
Allianz der Inseln
Confederation, Ynis Scri.
==============================
Jetzt: Nar Bruck von der Horde der blutroten Sonne
Bluthügel auf Aurelias in E3
Aurelias Allianz des großen Sees


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielende Deveron, E3?
BeitragVerfasst: 18.10.2018 15:32 
Offline
PBEM-Gott
PBEM-Gott
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2002 19:29
Beiträge: 2106
Wohnort: Vestfold, Norwegen
Titel: Eressea Spielleiter
Bruck hat geschrieben:
Auf der anderen Seite war es dann doch stressiger als gedacht und mir fällt so ein bisschen auf das die Motivation, sich nun um die erbeuteten Gebiete zu kümmern (oder auch nur die Truppen wieder irgendwie nach Hause zu verschiffen) nicht mehr soo hoch ist.


Ich habe Firmenübernahmen erlebt, bei denen sich das so ähnlich verhielt. Die armen Bauern tun mir ja fast leid...

Was sollen wir denn jetzt machen, lohnt es sich, dass ich weiter jede Woche einen ZAT habe, oder soll ich eine Zusammenfassung kompilieren und den Betrieb einstellen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielende Deveron, E3?
BeitragVerfasst: 18.10.2018 16:58 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 20.12.2004 15:05
Beiträge: 144
Enno hat geschrieben:
Was sollen wir denn jetzt machen, lohnt es sich, dass ich weiter jede Woche einen ZAT habe, oder soll ich eine Zusammenfassung kompilieren und den Betrieb einstellen?


Etwas Neues starten/aufsetzen, mit so viel zusätzlichen Aufwand wie du dir leisten kannst/willst.

Eine Minimalversion wäre z.B. ein E3/Deveron-Neustart mit definiertem Ende nach X Runden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielende Deveron, E3?
BeitragVerfasst: 18.10.2018 17:20 
Offline
PBEM-Gott
PBEM-Gott
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2002 19:29
Beiträge: 2106
Wohnort: Vestfold, Norwegen
Titel: Eressea Spielleiter
Xikkz hat geschrieben:
Etwas Neues starten/aufsetzen, mit so viel zusätzlichen Aufwand wie du dir leisten kannst/willst.

Eine Minimalversion wäre z.B. ein E3/Deveron-Neustart mit definiertem Ende nach X Runden.


Da hoffe ich, dass sich außer Solthar vielleicht noch jemand findet, der das tun möchte. Ich möchte mich gerne auf den Fortbestand von E2 konzentrieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Webhosting by sunrise design ohg