PBeM-Spiele
Aktuelle Zeit: 11.12.2017 21:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eressea Server aufsetzen
BeitragVerfasst: 10.01.2017 20:43 
Offline
Forumheld
Forumheld
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2005 16:41
Beiträge: 327
Wohnort: Karlsruhe
Enno hat geschrieben:
Edit: Ich trenne dieses Thema vom "Jahresrückblick" Thread, weil es nur einen Teil der Leser interessieren dürfte, und potentiell für die Nachwelt erhaltenswert ist.


In der Tat war das Protokoll letztlich das größte Hindernis, das mich davon abgehalten hatte, eine eigen Partie zu starten. Die sendmail-Skripte brauchen einen echten Server, die üblichen PHP/mysql-Webserver tun es da nicht. Oder man braucht einen eigenen Server daheim, dann aber mit fester IP, was wieder ein bisschen mehr als üblich ist. Eine Zwischenlösung wäre ein PHP-basierter Dienst, der nur für die Befehlsannahme und -quittierung zuständig ist, nebst einer Schnittstelle für den Eresser-Server zu Haus, der von Hand (oder per Cron) die Befehle vom öffentlichen Server abholt.

Das war jetzt ein bisschen wirrer als gewollt, aber ich bin grade in Eile...

_________________
--> Drachensgrab-Regeln

Bild

--> Fehlermeldungen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eressea Jahresrückblick 2016
BeitragVerfasst: 11.01.2017 01:46 
Offline
PBEM-Gott
PBEM-Gott
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2002 19:29
Beiträge: 2016
Wohnort: Vestfold, Norwegen
Titel: Eressea Spielleiter
Ich benutze genau null Zeilen PHP, um Eressea zu betreiben, und jahrelang lief das Spiel auf Christians Rechner, der nur sporadisch und über ein Modem am Internet war. Du denkst da zu kompliziert, glaube ich?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eressea Jahresrückblick 2016
BeitragVerfasst: 11.01.2017 10:35 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: 05.01.2017 14:40
Beiträge: 16
Wohnort: Madrid, Spain
Heya Enno,

sorry, dass ich dafür den Thread missbrauche. Bevor ich mich vollmundig auf etwas einlasse, wollte ich mich mit der technischen Seite auseinandersetze und hab auf einem uralten PC Debian installiert und versucht den Code zu compilieren. Ich folge den Schritten des GM-Guides auf github ( https://github.com/eressea/server/wiki/GM-Guide ) , allerdings kommt beim compilieren am Ende ein Fehler:

€: Ok, Bild zu groß.
Lieber der Link. http://i.imgur.com/p4IM2bs.jpg

Hab ich etwas übersehen?

Danke

Charles


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eressea Jahresrückblick 2016
BeitragVerfasst: 11.01.2017 10:52 
Offline
PBEM-Gott
PBEM-Gott
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2002 19:29
Beiträge: 2016
Wohnort: Vestfold, Norwegen
Titel: Eressea Spielleiter
Da ist ein Fehler im Skript, stimmt. Ich habe mir mal ein issue auf github gemacht, werde mich drum kümmern, sobald ich etwas Zeit habe: https://github.com/eressea/server/issues/623

Sollen wir evtl. einen eigenen Thread zu Installation und Betrieb einer eigenen Eressea-Welt machen?

Edit: Ich war neugierig, und habe den Bug sofort gesucht (und gefunden). Da ich im Moment keinen Grund sehe, dafür eine neue Version für die 3.10.x Serie zu machen, ist die Änderung nur im "develop" branch, in dem die kommende Version 3.11 gebaut wird. Um den zu benutzen, einfach einmal git checkout develop ; git pull befehlen, dann weiter machen wie zuvor.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eressea Server aufsetzen
BeitragVerfasst: 11.01.2017 11:23 
Offline
PBEM-Gott
PBEM-Gott
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2002 19:29
Beiträge: 2016
Wohnort: Vestfold, Norwegen
Titel: Eressea Spielleiter
Solthar hat geschrieben:
In der Tat war das Protokoll letztlich das größte Hindernis, das mich davon abgehalten hatte, eine eigen Partie zu starten. Die sendmail-Skripte brauchen einen echten Server, die üblichen PHP/mysql-Webserver tun es da nicht. Oder man braucht einen eigenen Server daheim, dann aber mit fester IP, was wieder ein bisschen mehr als üblich ist.


Ja, ein PHP/MySQL Server bei netbeat tut es nicht, man braucht schon Zugang zu einer Shell. Meine eigenen Skripte gehen z.B. alle davon aus, dass Python installiert ist. Aber das muss nicht sein.

Ich glaube, die minimale Konfiguration sieht so aus: Ein Linux-Rechner, auf dem der kompilierte Server läuft (Bonus, wenn man den Server dort kompilieren kann), und von dem aus ein POP3-Konto abgerufen werden kann, an das die Befehle gehen. Man kann das einmal pro Woche kurz nach dem ZAT machen - dass es beim Empfang ECheck-Antworten innerhalb einer Minute gibt, ist keine Notwendigkeit. Den Abruf vom Mailkonto kann man mit fetchmail machen, und die empfangenen Emails mit procmail nach Betreff filtern, und so alle Befehlsmails in ein eigenes Verzeichnis speichern. Aus dem Verzeichnis baut man die Befehlsdatei, lässt den Server laufen, und dann schickt man mit sendmail die Reporte raus. Eressea hat einen lokalen Mailserver, braucht sich also nicht um Dinge wie SMTP smarthosts kümmern, aber das kriegt man sicher alles hin, notfalls mit ein wenig Anleitung aus dem Internet.

Ich sehe keine grundsätzlichen Probleme damit, eine Auswertung z.B. auf einem Raspberry Pi mit DSL zu machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eressea Server aufsetzen
BeitragVerfasst: 11.01.2017 11:49 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: 05.01.2017 14:40
Beiträge: 16
Wohnort: Madrid, Spain
Gute Idee, mit dem eigenen Thread.

Ich sehe auch, dass die englisch Wiki-Seite inexistent ist und ich würde mich freiwillig melden, sie Schritt für Schritt upzudaten.
Einige Sachen kann man ja aus dem alten englischen PDF übernehmen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eressea Server aufsetzen
BeitragVerfasst: 11.01.2017 12:57 
Offline
PBEM-Gott
PBEM-Gott
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2002 19:29
Beiträge: 2016
Wohnort: Vestfold, Norwegen
Titel: Eressea Spielleiter
p0p0c4t3p3t3l hat geschrieben:
Ich sehe auch, dass die englisch Wiki-Seite inexistent ist und ich würde mich freiwillig melden, sie Schritt für Schritt upzudaten.
Einige Sachen kann man ja aus dem alten englischen PDF übernehmen.


Das ist ein nettes Angebot, aber: Es gibt kein englisches Wiki mehr. Die Datenbank dazu ist mal verloren gegangen, und der Aufwand, zwei Wikis zu betreiben, hat sich nicht mehr gelohnt. Ich müsste den Webserver neu konfigurieren, eine zweite Mediawiki-Instanz aufsetzen, Backup einrichten, usw. und dann muss bei jeder Regeländerung die doppelte Änderungsarbeit gemacht werden.

Die Realität ist allerdings, dass wir derzeit noch vier Spieler haben, die Befehle auf Englisch machen, und ich gehe davon aus, dass die anderen alle das deutsche Wiki benutzen können. Der Gewinn steht also in keiner Relation zu den Kosten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eressea Server aufsetzen
BeitragVerfasst: 12.01.2017 23:38 
Offline
Forumheld
Forumheld
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2005 16:41
Beiträge: 327
Wohnort: Karlsruhe
Enno hat geschrieben:
Ich sehe keine grundsätzlichen Probleme damit, eine Auswertung z.B. auf einem Raspberry Pi mit DSL zu machen.


Grundsätzliche Probleme sicher nicht, aber eben einige Schwierigkeiten an deren einer ich vorläufig gescheitert bin. Wer kennt sich denn - nicht persönlich nehmen - heutzutage noch mit sendmail und procmail aus. Ein anderes wäre, dass ich keine RasPi besitze ;)

Es steht trotzdem noch auf meiner TODO-Liste, nur leider ohne Datum. Und es wäre halt attraktiver, wenn es irgendwie ein "hübsches" Interface gäbe.


Zum englischen Wiki: Das existiert schon noch relativ vollständig, aber doch recht veraltet auf githbub (in rules/en). Das ließe sich schon wieder reaktivieren. Aber dazu sehe ich erst die Veranlassung, wenn sich jemand auf die Fahnen schreibt, Eressea für englischsprachige User aufzusetzen. Und das lohnt sich meiner Ansicht nach nur, wenn man eine eigene englischsprachige Welt aufsetzt.

_________________
--> Drachensgrab-Regeln

Bild

--> Fehlermeldungen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eressea Server aufsetzen
BeitragVerfasst: 13.01.2017 08:02 
Offline
PBEM-Gott
PBEM-Gott
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2002 19:29
Beiträge: 2016
Wohnort: Vestfold, Norwegen
Titel: Eressea Spielleiter
Solthar hat geschrieben:
Enno hat geschrieben:
Ich sehe keine grundsätzlichen Probleme damit, eine Auswertung z.B. auf einem Raspberry Pi mit DSL zu machen.


Grundsätzliche Probleme sicher nicht, aber eben einige Schwierigkeiten an deren einer ich vorläufig gescheitert bin. Wer kennt sich denn - nicht persönlich nehmen - heutzutage noch mit sendmail und procmail aus. Ein anderes wäre, dass ich keine RasPi besitze ;)


Ich kenne mich mit dem Kram aus (aber auch nur, weil Eressea darauf basiert). Und man pages lesen kann hoffentlich jeder. Der RPi ist auch nicht nötig, nur ein Beispiel dafür, dass die Minimale Hardware für Eressea wirklich nicht viel ist. Wer noch einen alten Pentium im Keller stehen hat, kann darauf Linux und Eressea installieren, möchte ich behaupten. Ansonsten ist eine VM in Virtualbox natürlich auch eine Möglichkeit, oder ein gemieteter virtueller Host bei DigitalOcean oder jedem anderen Anbieter (allerdings jenseits meiner persönlichen Erfahrung).

Zitat:
Zum englischen Wiki: Das existiert schon noch relativ vollständig, aber doch recht veraltet auf githbub (in rules/en). Das ließe sich schon wieder reaktivieren. Aber dazu sehe ich erst die Veranlassung, wenn sich jemand auf die Fahnen schreibt, Eressea für englischsprachige User aufzusetzen. Und das lohnt sich meiner Ansicht nach nur, wenn man eine eigene englischsprachige Welt aufsetzt.


Das github-repo ist ein guter Hinweis. Und ich gebe Dir Recht, das macht nur Sinn, wenn es Spieler gibt. Ob es dazu einer rein englischen Welt bedarf, weiß ich nicht, es wäre aber interessant, zu sehen wie so etwas anschlägt.

Ich werde wohl etwas Zeit opfern müssen, so oder so, daher ein Angebot: Ich helfe dem ersten Freiwilligen, der eine eigene Welt aufbauen will, für die Installation und die ersten Züge mit dem ganzen technischen Kram. Wenn daraus eine Anleitung nebst Sammlung von einfachen Skripten für einen Server mit minimalem Aufwand herauskommt, habe ich vielleicht auch etwas gewonnen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eressea Server aufsetzen
BeitragVerfasst: 13.01.2017 10:08 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: 05.01.2017 14:40
Beiträge: 16
Wohnort: Madrid, Spain
Ich bin gerade dabei mich reinzufuchsen.
Hab den besagten Uralt-PC, den Jeder im Keller hat, mit Debian aufgesetzt und experimentiere derzeit etwas mit den Tools.

Die Anleitung (https://github.com/eressea/server/wiki/GM-Guide) ist schon sehr hilfreich und bisher hat alles geklappt (der Bug wurde gefixed).
Das Einzige was eigentlich fehlt, wären die Sachen, die im Guide als TODO markiert sind.

Zitat:
TODO: insert a link to advanced world generation and scripting here.
TODO: insert link to advanced editor commands here.
TODO: add link to a page explaining advanced selection methods for player placement.
TODO: fetchmailrc and procmailrc examples TODO: echeck, optional?
TODO: how to compress reports and send email (steal from s/preview).


Die "advanced editor commands" gibt es ja theoretisch schon hier: https://github.com/eressea/server/wiki/Game-Editor-(de)
Könnte ich übersetzen, wenn sie immer noch aktuell sind.

Mein derzeitiger Plan ist es erstmal in einer kleinen Runde mit Kollegen Erfahrung zu sammeln.
Viele davon sprechen kein deutsch, aber ich habe angefangen für meine Zwecke, das alte englische PDF zu fleddern.

Falls ich auf größere Probleme stoße, melde ich mich, aber auch um euch auf dem Laufenden zu halten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eressea Server aufsetzen
BeitragVerfasst: 13.01.2017 10:29 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: 05.01.2017 14:40
Beiträge: 16
Wohnort: Madrid, Spain
Und wo wir gerade dabei sind ;)

Zitat:
Adding Players

At this point, you should have an email address and a choice of playable race for each of your players, and you'll want to seed them on the map so your game can get started. There are several schools of thoughts for the best methods of placement, I personally like putting multiple factions in the same starting hex to encourage cooperation early on, but some GMs prefer to liberally scatter factions across the entire world to encourage exploration first.

Whatever your choice, edit the file ~/eressea/game-1/newfactions so it contains one line for each player:

enno@hotmail.com elf de
foo@example.com orc en
[...]
At this time you are also choosing the language for the player's reports from either "de" for German or "en" for English.

Still in the editor, pressing "A" will create some new regions with random terrain for the players and seed each of them in an individual hex, with about 3 hexes per player. This creates a world where players need to explore to find their neighbors, rush to claim the land around them, and eventually fight to gain more.


Einmal geseeded, muss man die Emailadressen aus dem newfaction file löschen, sonst werden sie jedesmal wieder neugeseeded (sprich nochmal hinzugefügt). Richtig?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eressea Server aufsetzen
BeitragVerfasst: 13.01.2017 10:53 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: 05.01.2017 14:40
Beiträge: 16
Wohnort: Madrid, Spain
@Solthar : Ist der Fehler in -- Eressea Community Manger -- beabsichtigt?
Manger ist glaub ich ein Futtertrog :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eressea Server aufsetzen
BeitragVerfasst: 13.01.2017 12:27 
Offline
PBEM-Gott
PBEM-Gott
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2002 19:29
Beiträge: 2016
Wohnort: Vestfold, Norwegen
Titel: Eressea Spielleiter
p0p0c4t3p3t3l hat geschrieben:
Einmal geseeded, muss man die Emailadressen aus dem newfaction file löschen, sonst werden sie jedesmal wieder neugeseeded (sprich nochmal hinzugefügt). Richtig?


Jein. Es wird geschaut, ob schon eine Partei mit der selben Email existiert, damit das nicht passiert. Um die Fehlermeldung zu unterdrücken, kann man die Zeilen entweder löschen, oder mit einem # am Anfang auskommentieren.

Die newfactions Datei ist für den aktuellen Mechanismus in E2, wo ein Algorithmus eine "schöne" Region aussucht, in der es Holz gibt, und keine Monster oder andere Einheiten rundherum, und dort jeweils zwei Parteien aussetzt. Die Parteien werden ausserdem mit einer Menge Startbonus ausgesetzt, den man für ein neues Spiel anpassen müsste.

Was in der Anleitung noch fehlt, ist eine Erklärung, wie man seinen eigenen Mechanismus für die Erstellung einer Welt bastelt. Sowohl die Karte, als auch das Aussetzen. Ich habe das z.B. für E3 komplett customized gemacht, das Skript davon gibt es sogar noch: https://github.com/eressea/server/blob/ ... ild-e3.lua


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eressea Server aufsetzen
BeitragVerfasst: 13.01.2017 12:30 
Offline
PBEM-Gott
PBEM-Gott
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2002 19:29
Beiträge: 2016
Wohnort: Vestfold, Norwegen
Titel: Eressea Spielleiter
p0p0c4t3p3t3l hat geschrieben:
Ich bin gerade dabei mich reinzufuchsen.
Hab den besagten Uralt-PC, den Jeder im Keller hat, mit Debian aufgesetzt und experimentiere derzeit etwas mit den Tools.


Warnung: Der Eressea-Server, den ich zu Zeiten des Bravo-Artikels benutzt habe, hatte nur 64 MB RAM, und das war verdammt nah an der Grenze. JEDER Rechner aus der Kindheit ist also nicht unbedingt geeignet. Was hast Du denn da im Keller gefunden? Debian ist auf jeden Fall schon mal eine gute Wahl.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eressea Server aufsetzen
BeitragVerfasst: 13.01.2017 12:46 
Offline
Frischling
Frischling

Registriert: 05.01.2017 14:40
Beiträge: 16
Wohnort: Madrid, Spain
So Uralt ist er ja nicht :D
Optiplex 780 SFF Core2Duo 3GHz 4GbRAM HD160Gb


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ihorn und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Webhosting by sunrise design ohg